Über 160-jährige Tradition

Geschichte der Georgsmarienhütte

Unser Werk wurde 1856 gegründet. Namensgeber waren König Georg V. von Hannover und seine Frau Marie. Die Georgsmarienhütte wiederum war Namensgeberin für die aufstrebende Stadt, direkt an unserem Standort. Seit dieser Zeit sind wir fest in der Region verankert, die Stahlproduktion sicherte Arbeitsplätze für viele Generationen. Und bietet auch heute noch hervorragende Zukunftsperspektiven für Menschen in und um Georgsmarienhütte.

1856 – Gründung der Eisenhütte aufgrund lokaler Erz- und Kohlevorkommen


1923 – Übergang in den Besitz von Klöckner


1993 – Management-Buy-out durch Dr.-Ing. Dr. E. h. Jürgen Großmann


1994 – Umstellung der Stahlproduktion vom Hochofen-Konverterbetrieb auf das Gleichstrom-Elektrolichtbogenofen-Verfahren


1997 – am 1. Oktober 1997 Gründung der Georgsmarienhütte Holding GmbH durch Dr. Großmann. Die Georgsmarienhütte GmbH wird Tochter der neuen Dachgesellschaft.



weitere Historie