Schauen Sie uns über die Schulter

Besichtigungen

Stahlproduktion können Sie bei uns erleben! Werfen Sie mit unseren Experten einen Blick hinter die Kulissen: Erleben Sie hautnah, wie aus Schrott Stahl erschmolzen, in der Stranggussanlage vergossen und im Walzwerk weiterverarbeitet wird. Erfahren Sie mehr über die Geschichte der Georgsmarienhütte GmbH, die Produktionsabläufe und über die Produkte.

Wir freuen uns darauf, Ihnen unser Werk zu zeigen. Bevor Sie mit uns einen Termin vereinbaren, möchten wir Sie allerdings noch auf Folgendes hinweisen:

  • Unsere Werksbesichtigungen sind kostenlos. Über eine Spende zugunsten der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte würden wir uns allerdings freuen.
  • Grundsätzlich bieten wir Besichtigungen montags, mittwochs und freitags zwischen 9 und 16 Uhr an. Dauer: ca. 3 Stunden. Senden Sie uns per Mail Ihren Wunschtermin zu - wir prüfen dann, ob wir diesen Termin realisieren können.
  • Eine Besichtigungsgruppe sollte mindestens 10 Personen groß sein. Kleinere Gruppen können jedoch an einigen festen Terminen auch teilnehmen. Das Mindestalter beträgt 10 Jahre. Schulklassen sind ab der weiterführenden Schule (ab Klasse 5) herzlich willkommen.
  • Während der Besichtigung wird eine Wegstrecke von rund 5 Kilometern zu Fuß zurückgelegt. Der Besucherweg auf dem Gelände und durch die Hallen ist nicht mit dem Rollator oder Rollstuhl befahrbar.
  • Personen mit Herzschrittmacher sowie schwangere Frauen dürfen nicht an der Besichtigung im Stahlwerk (E-Ofen und Stranggussanlage) teilnehmen.
  • Während der Führung darf nicht fotografiert oder gefilmt werden.

Weitere Sicherheits- und Verhaltenshinweise können Sie hier herunterladen. Bitte lesen Sie sich dieses Besuchermerkblatt vor der Besichtigung aufmerksam durch und geben Sie es an alle Teilnehmer der Besichtigung weiter.

 

Ihr Ansprechpartner für Besichtigungen in der Georgsmarienhütte GmbH

GMH Gruppe, Georgsmarienhuette, Ralf Kuebeck

Ralf Kübeck

Ideenmanagement & Werksführungen der Georgsmarienhütte GmbH