Verfahrenstechnologe/-in Metall

Als Verfahrenstechnologe/-in Metall der Fachrichtungen Eisen- und Stahl-Metallurgie bzw. Stahl-Umformung wirst Du in unserem Stahlwerk oder in unserem Walzwerk eingesetzt. Dabei wirst Du die Prozesse zum Einschmelzen, Vergießen und Walzen von Stahl steuern, regeln und überwachen.

Einer der heißesten Jobs

Einen Einblick in den Beruf des Verfahrenstechnologen Metall erhältst Du im Film "Einer der heißesten Jobs" aus der Sendereihe "Ich mach's" auf Bayern alpha. In ihm berichten unsere Azubis Jannik und Fabio über ihre Ausbildung. Schau doch mal rein und klick hier!

Was lernst Du in der Ausbildung?

  • Metalltechnik: Fertigung von Bauteilen und Baugruppen und Anwenden thermischer Fügeverfahren (Werkstoffbearbeitung, Zerspanungstechnik, Schweißtechnik)
  • Steuerungstechnik: Warten und Instandhalten technischer Systeme (Pneumatik, Hydraulik)
  •  Einsätze in den Betriebsabteilungen Stahlwerk und Walzwerk
  • Metallurgie: Grundlagen der Metallurgie und Steuerung der Produktionsanlagen (Schmelzen, Behandeln und Vergießen)
  • Umformung: Grundlagen der Umformung und Steuerung der Produktionsanlagen (Walzen, Wärmebehandeln)

Was kommt dazu?

  • Zahlreiche interne Lehrgänge in der Ausbildungswerkstatt
  • Intensive Betreuung durch Deine Ausbilder
  • Kran- und Staplerschulungen
  • Teilnahme an Erste-Hilfe Kursen sowie am Arbeitssicherheitsseminar
  • Intensive Prüfungsvorbereitung
  • Möglichkeit zur Teilnahme an einem Auslandsaufenthalt
  • Tarifvertragsbindung

Worauf kommt es an?

  • Gute Kenntnisse in Mathematik und Physik
  • Technisches Interesse
  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität
  • Sorgfalt und Lernbereitschaft

Was erwartet Dich nach der Ausbildung?

Als Verfahrenstechnologe/-in Metall der Fachrichtung Eisen- und Stahl-Metallurgie wirst Du nach Deiner Ausbildung in unserem Stahlwerk eingesetzt.

Verfahrenstechnologen/-innen bei der Georgsmarienhütte GmbH stellen aus Schrott ein neues Vorprodukt, überwiegend für die Automobilindustrie, her. Dabei wirst Du die Prozesse zum Einschmelzen, Veredeln und Vergießen von Stahl steuern, regeln und überwachen. Zu den weiteren Aufgaben gehören das Beschicken des Elektrolichtbogenofens mit Schrott sowie die Durchführung eines Abstiches der Schmelze nach dem Einschmelzprozess.

Als Verfahrenstechnologe/-in wirst Du außerdem Legierungsmittel und andere Zuschlagstoffe vorbereiten und diese in die Schmelze geben. Nach der Probenahme und der Temperaturmessung führst Du die Schmelze dem Gießbetrieb zu.

Organisation und Vergütung

  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre (mit der Option zu Verkürzen)
  • Berufsschule: Berufsbildende Schulen des Landkreises Osnabrück, Brinkstraße in Osnabrück

Ausbildungsvergütung:

Jahr Vergütung
1. Ausbildungsjahr         936 €, ab 03/2020    980 €
2. Ausbildungsjahr        972 €, ab 03/2020 1.029 €
3. Ausbildungsjahr 1.029 €, ab 03/2020 1.102 €
4. Ausbildungsjahr     1.103 €, ab 03/2020 1.197 €

Zusätzliche Leistungen: 

Gewinnbeteiligung & Weihnachtsgeld, Kostenübernahme Schulbücher, Diverse Seminare und Lehrgänge, Intensive Prüfungsvorbereitung, betriebliches Gesundheitsmanagement, Ausbildungsplatz mit dem Bus erreichbar